Jetzt Tickets sichern!

W3+ FAIR
Pressemitteilung

Technische Highlights auf der W3+ Fair in Wetzlar

Wetzlar, 24.02.2020

 

Auf optischen Technologien und daran angrenzenden Themen liegt der Fokus der internationalen Fachmesse W3+ Fair am 26. und 27. Februar 2020 in Wetzlar. Spannende Innovationen der Aussteller und ein umfangreiches Rahmenprogramm sind gute Gründe für den Besuch der Veranstaltung.

Wetzlar, 24. Februar 2020 Mit den Themen Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik hat sich die W3+ Fair in Wetzlar auf Industriesegmente spezialisiert, die in zahlreichen Einsatzfeldern als übergreifende Querschnittstechnologien die Basis für wettbewerbsfähige Produkte und Lösungen schaffen. Auch am 26. und 27. Februar 2020 präsentieren die ausstellenden Unternehmen wieder attraktive Neuheiten.

So zeigt die Dioptic GmbH in Wetzlar mit ARGOS Matrix die neueste Ergänzung seiner Geräte zur Prüfung von optischen Oberflächen auf Defekte und Verschmutzungen gemäß ISO 10110-7, mit dem automatisierte Serienprüfungen ganzer Produktionschargen ohne Benutzerinteraktion möglich sind. Die integrierte KI-unterstützte Bildverarbeitung der Neuvorstellung sorgt für beste Defekterkennung durch das modulare System, das durch verschiedene Auflösungs- und Beleuchtungsoptionen individuell an die jeweilige Prüfaufgabe angepasst werden kann und unter anderem in der Medizintechnik, in der Automobilproduktion und in der optischen Industrie maßgeschneiderte Lösungen ermöglicht.

Mit dem Goniomat A Plus präsentiert die Möller-Wedel Optical GmbH auf der W3+ ein hochpräzises, vollautomatisches Goniometer für die Winkelmessung und -prüfung von optischen Prismen, Polygonspiegeln, Keilplatten und Winkelendmaßen mit Messgenauigkeiten bis zu 0,4 Winkelsekunden. Die Goniomat A-Baureihe ermöglicht durch die Kombination aus motorisiertem Präzisionsrundtisch und softwaregestützter Auswertung der Winkelencodersignale in Bezug zum Autokollimationsbild eine vollautomatische Messung mit sehr geringer Messunsicherheit. Diese Goniometer eignen sich hervorragend für die Überprüfung von Bauteilen mit hohen Genauigkeitsanforderungen und für die Serienprüfung großer Stückzahlen. Die zugehörige Software Goniomatik enthält integrierte Algorithmen zur Strahldurchrechnung.

Son-x ist ein führender Technologie- und Komponentenanbieter auf dem Gebiet der Ultrapräzisionsbearbeitung und übernimmt die Auftragsfertigung von ultrapräzisen Metallspiegeln, Infrarotlinsen, optischen Formeinsätzen und Kunststofflinsen. Mit selbst entwickelter Technologie ermöglicht Son-x die direkte Bearbeitung von Stahl, Invar, Glas und anderen Materialien mit Einkristall-Diamantwerkzeugen und erreicht damit eine gleichbleibende hohe Oberflächenqualität von Ra = 3 nm und eine Formgenauigkeit von 150 nm.

Zu den Highlights am W3+-Messestand von dopa zählt die Einseitenmaschine SGM500-NC zum Schleifen, Läppen und Polieren, die für die Bearbeitung von planen und sphärischen Flächen wie etwa Prismen, Planplatten oder Linsen entwickelt wurde. Ergänzend dazu zeigt das Unternehmen in Wetzlar seine kompakten Poliermittelkühler zum hochgenauen Temperieren und Fördern von Poliermitteln und Suspensionen sowie effiziente Kaskadenfiltersysteme zum Aufbereiten, Filtern und Temperieren von wasserlöslichen Kühlschmiermitteln.

Die OWIS GmbH präsentiert in Wetzlar ein System zum Linienlaser-Alignment, das Laser-Hersteller dabei unterstützt, perfekt eingestellte Linienlaser mit einer hohen Geradheit, homogener Intensitätsverteilung sowie der gewünschten Orientierung der Laserlinie in Bezug auf das Gehäuse zu produzieren. Um das Ziel einer homogenen Linie zu erreichen, muss eine anamorphe refraktive Powell- oder Zylinderlinse als Optik präzise zu einem kollimierten Strahl aus einem Lasermodul ausgerichtet werden. Mit Hilfe frei kombinierbarer Komponenten von OWIS können dazu individuelle Mehrachssysteme aufgebaut werden, die sich mit Hilfe einer Kamera auch automatisieren lassen.

Unter neuem Namen präsentiert sich LTI Motion nach der Übernahme durch die österreichische KEBA Gruppe. Das Unternehmen tritt in Wetzlar nun als KEBA Industrial Automation Germany GmbH auf und präsentiert sich unter dem neuen Dach als Gesamtlösungsanbieter von Automatisierungslösungen von der Bedienung über die Steuerung und Sicherheitstechnik bis hin zur Antriebstechnik.

Auf kundenspezifische Reinraumlösungen wie z.B. Systeme mit laminarer Verdrängungsströmung, reine klimatisierte Arbeitsplätze und Zonen sowie Softwall-Systeme hat sich die MCRT Micro CleanRoom Technology GmbH spezialisiert. Vor allem in der Halbleiterindustrie sowie der pharmazeutischen und medizintechnischen Industrie werden extrem hohe Anforderungen an die Reinraumtechnik gestellt. Auf dem Messestand in Wetzlar zeigt MCRT ein kleines, aktives Modell einer so genannten LF-Bank. Die damit erzielbare klare Umströmung eines Produkts sorgt dafür, dass Partikel, die beim Handeln oder Bearbeiten entstehen, abgeführt und nicht auf das Produkt zurückgeworfen werden.

Die UCM AG entwickelt und vertreibt Produkte, Systeme und Servicelösungen für Anwendungen in der Feinstreinigung mit mehrstufigen Ultraschall-Reinigungsanlagen, die sich besonders für den Einsatz in der Optik- und Medizintechnik sowie für die Herstellung von Werkzeugkomponenten und Präzisionsteilen aus der High Tech & High Purity-Industrie sowie dem Automobilzulieferermarkt eignen. Auf der W3+ gibt das Unternehmen einen Überblick über sein Leistungsspektrum in diesem Bereich.

Diese und viele weitere Innovationen sowie das völlig neu konzipierte Vortragsprogramm N-Tec Talks, in dem namhafte Experten über die  technologischen Schwerpunktthemen Medizintechnik, Technology & Management sowie Produktion der Zukunft referieren, machen die W3+ Fair zu einer attraktiven Veranstaltung. Die Organisatoren rechnen mit etwa 3000 Fachbesuchern in der Rittal Arena in Wetzlar.

Bildmaterial:

Bild: ARGOS Matrix automated.jpg

ARGOS Matrix der Dioptic GmbH ermöglicht automatisierte Serienprüfungen von optischen Oberflächen auf Defekte und Verschmutzungen ohne Benutzerinteraktion.

Bildquelle: Dioptic GmbH

 

 

Bild: Moeller-Wedel GONIOMAT-A-PLUS.jpg

Goniomat A Plus von Möller-Wedel Optical ist ein hochpräzises, vollautomatisches Goniometer für die Winkelmessung und -prüfung mit Messgenauigkeiten bis zu 0,4 Winkelsekunden.

Bildquelle: Möller-Wedel Optical GmbH

Bild: Son-x-UTS2.jpg

Son-x übernimmt die Auftragsfertigung von ultrapräzisen Metallspiegeln, Infrarotlinsen, optischen Formeinsätzen und Kunststofflinsen mit hoher Oberflächenqualität und Formgenauigkeit.

Bildquelle: Son-x GmbH

 

Download Bildmaterial unter: bit.ly/W3WetzlarProductPreview  

 

Weitere Informationen für die Presse

  • Veranstaltung: W3+ Fair 2020, Innovative Netzwerkmesse für technologiegetriebene Innovationen
  • Veranstaltungsdatum: 26.+27. Februar 2020
  • Veranstaltungsort: Rittal Arena Wetzlar, Wolfgang-Kühle-Straße 1, 35576 Wetzlar

Tickets im Ticketshop auf der www.w3-fair.com
Tagesticket: 25 Euro, Zweitagesticket: 40 Euro (Messe und Vortragsprogramm)

Über die W3+ Fair

Die Veranstaltung geht auf eine Industrieinitiative in Wetzlar und Mittelhessen zurück, die die Vernetzung der drei Branchen Optik, Elektronik und Mechanik vorantreiben will. Durch neue Schnittstellen sollen zukunftsweisende Technologien auf den Weg gebracht werden. Die Messe fand erstmals im Februar 2014 in der Rittal Arena in Wetzlar statt. Ausgerichtet wird die W3+ Fair/Convention vom Hamburger Messeveranstalter FLEET Events (www.fleet-events.de). Namensgeber ist Wetzlar Network (www.wetzlar-network.de). Neu ist die W3+ Fair Rheintal, die im September 2019 in der Vierländerregion Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland Premiere feierte. Hier waren EPIC, Swissphotonics und Photonics Austria Goldpartner.

Download PDF, 320 KB

« zurück