Jetzt Tickets sichern!

W3+ FAIR
Pressemitteilung

Neuste Spitzentechnologien auf der W3+ Fair Wetzlar 2020

Wetzlar, 29.10.2019

 

Zum siebten Mal nutzt die interdisziplinäre Fachmesse für die Präzisionstechnologien den Hightech-Standort Wetzlar/ Mittelhessen, um innovative Ideen und Lösungen auf den Weg zu bringen.

Hamburg, 23. Oktober 2019. „Calling all innovators“ wird es am 26. und 27. Februar 2020 in Wetzlar erneut heißen, wenn die Fachmesse W3+ Fair (www.w3-fair.com) ihre Tore öffnet. Der jährliche Branchentreff will Innovationen vorantreiben. Dazu trifft sich die regionale, nationale und internationale Entwickler-Fachwelt aus Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik am High-Tech-Standort Wetzlar, um über Zukunftstechnologien zu diskutieren.  Für das kommende Event haben sich bereits die Platzhirsche der Region wie Optotech, Schneider, Harmonic Drive, Bühler Alzenau oder Pfeiffer Vacuum angekündigt. Aber auch große Namen jenseits der Optikregion, darunter Universal Photonics/ USA, Meopta und das weltgrößte Laserprojekt ELI Beamlines – beide aus Tschechien – sind dabei. Aus der zweiten großen Optikgegend rund um Jena präsentieren sich Unternehmen wie JAT Jenaer Antriebstechnik, LFG Eckhard Oertel und Matthias Wetzel Industriebeschriftungen. Letzterer nutzte die Premiere der W3 Fair Rheintal im September 2019, um eine Weltneuheit vorzustellen: eine Lösung, mit der sich die Ränder von optischen Linsen schwärzen lassen. Ebenfalls eingeladen zur Messe in Wetzlar sind Experten der Anwenderbereiche Medtech, Life Science, Automotive, Aerospace, Consumer Electronics und Defense. Um gemeinsame neue Ideen und Partnerschaften in Gang zu bringen, stehen zahlreiche Foren und Vorträge bereit, darunter auch ein Meet & Match mit ausländischen Unternehmen und Social Events. Das Rahmenprogramm mit mehr als 40 geplanten kostenfreien Vorträgen bietet Zugang zu aktuellem Wissen und branchenübergreifenden Kontakten. Als Innovation Areas sind im nächsten Jahr „3D Print/ Additive Manufacturing“, die IVAM Area „Mikrotechnologien für optische Geräte“ sowie „Robotics“ geplant. Zum Thema Robotertechnik wird es ein begleitendes Seminar der IHK Lahn-Dill geben. Traditionell am zweiten Messetag wird der Student Day für den Nachwuchs organisiert. Neben der Karriereplanung für Studenten bietet er Unternehmen beste Recruiting-Möglichkeiten unter den umworbenen Berufseinsteigern. Auf der Campus Area werden aktuelle Erkenntnisse der Hochschulforschung gezeigt.

Fachliche Unterstützung bekommt die W3+ Fair 2020 von Goldpartner-Duo „Wetzlar Network“ und „EPIC“ sowie rund 20 weiteren Kompetenzpartnern. Auf der letzten W3+ Fair 2019 Anfang des Jahres waren rund 200 Unternehmen und Partner sowie mehr als 2700 Fachbesucher präsent. Die Veranstaltung nutzt die Knowhow-Dichte am Opikstandort Wetzlar, um Fachleute branchenübergreifend zu vernetzen.

Mehr Informationen und Bildmaterial auf www.w3-fair.com

 

Über die W3+ Fair

Die Veranstaltung geht auf eine Industrieinitiative in Wetzlar und Mittelhessen zurück, die die Vernetzung der drei Branchen Optik, Elektronik und Mechanik vorantreiben will. Durch neue Schnittstellen sollen zukunftsweisende Technologien auf den Weg gebracht werden. Die Messe fand erstmals im Februar 2014 in der Rittal Arena in Wetzlar statt. Ausgerichtet wird die W3+ Fair vom Hamburger Messeveranstalter FLEET Events (www.fleet-events.de). Namensgeber ist Wetzlar Network (www.wetzlar-network.de). Neu ist die W3+ Fair Rheintal, die im September 2019 in der Vierländerregion Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland mit den Goldpartner EPIC, Swissphotonics und Photonics Austria Premiere feierte.

Download PDF, 175 KB

« zurück