Jetzt Aussteller werden!

W3+ FAIR
Pressemitteilung

Hightech-Innovationen auf der W3+ Fair in Wetzlar 2020

Wetzlar, 23.01.2020

 

Die W3+ Fair/Convention in Wetzlar bietet am 26. und 27. Februar 2020 die perfekte Plattform für Wissenstransfer, Networking und Projektanbahnung im Bereich der optischen und angrenzenden Technologien aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette.

Wetzlar/ Hamburg, 23. Januar 2020. Die Rittal Arena in Wetzlar wird am 26. und 27. Februar 2020 zum siebten Mal Treffpunkt für Fachleute aus dem Bereich der optischen und angrenzenden Technologien. Als übergreifendes Innovations-, Informations- und Kontaktforum bildet die W3+ Fair/Convention (www.w3-fair.com) für Entwickler, Hersteller und Anwender aus unterschiedlichen Industriefeldern den idealen Rahmen, um sich umfassend über neueste Entwicklungen und Geschäftspotenziale in den Disziplinen Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik zu informieren, interdisziplinäre Netzwerke auszubauen und zukunftsweisende Projekte voranzutreiben.

Wetzlar zählt zu den weltweit führenden Zentren der Optikindustrie und angrenzender Branchen und ist somit der optimale Standort für die Veranstaltung. Viele der regional ansässigen Unternehmen werden den Besuchern ihr Angebot auf der W3+ Fair/Convention präsentieren, darunter Bühler Alzenau, Brückmann Elektronik, Helmut Hund, Oculus Optikgeräte, Optotech Optikmaschinen, Pfeiffer Vacuum, Schneider und Sensitec. Auf der Sonderfläche des Fachverbands für Mikrotechnik (IVAM) zeigen die Unternehmen Accumold, CiS, FRT, Law-Group, Sentech und Sonosys ihre neuesten Entwicklungen im Bereich der Mikrotechnologien für optische Produkte. Das Thema 3D-Druck hat sich in den vergangenen Jahren stark weiterentwickelt und eröffnet mittlerweile wirtschaftliche Lösungen in vielen Anwendungsfeldern. Mit einer eigenen 3D-Druck-Area, auf der Multiphoton Optics, Medacom, EOS, apc-tech, die Technische Hochschule Mittelhesse (THM) sowie Freie Maker e.V. der RWTH Aachen ihre innovativen Lösungen vorstellen, unterstreicht die W3+ Fair/Convention die wachsende Bedeutung dieser Technologie. Als weitere Aussteller werden unter anderem die Firmen APM Technica, DD-Optik, Dioptic, Dopa, ELI Beamlines, Evatec, IMT Masken und Teilungen, J. Hauser, Kugler, PI Physik Instrumente, Son-x, Trioptics und WZW Optic in Wetzlar vertreten sein.

Erstmals bieten die Organisatoren der W3+ Fair/ Convention 2020 mit den
N-Tec Talks einen HighTech-Kongress an, in dem sich Teilnehmer parallel zur Ausstellung über aktuelle Trends, neueste technische Entwicklungen und

gesetzliche Rahmenbedingungen zu den Kernthemen der Veranstaltung informieren können.

Die W3+ Fair/Convention wurde von ansässigen Unternehmen und dem Industrieverbund Wetzlar Network initiiert und fand im Jahr 2014 erstmals statt. Seitdem hat sich die Veranstaltung für Besucher aus der Optikregion Wetzlar/ Mittelhessen sowie für nationale und internationale Experten als Networking-Plattform für technologiegetriebene Innovationen etabliert.

„Mit der W3+ Fair/Convention setzen Industrie, Wissenschaft und Politik starke Impulse für die Region und die Industrien. Das innovative Fachforum schafft die Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit der Hightech-Branchen zu bündeln, visionäre Ideen für den Weltmarkt zu entwickeln und Besuchern auf kompakte Weise den aktuellen Stand der Technik zu vermitteln“, unterstreicht Project Director Jörg Brück. „Mit unserem zielgerichteten Konzept aus kompakter Ausstellung und anspruchsvollem Rahmenprogramm zu topaktuellen Themen ermöglicht die W3+ Fair/Convention einen professionellen Wissensaustausch zwischen Ausstellern und Besuchern und stärkt so das branchenübergreifende Netzwerk im nationalen und internationalen Wettbewerbsumfeld.“

Mehr Informationen und Bildmaterial auf www.w3-messe.de/de/Presse/

Bilder:

 „Die W3+ Fair/Convention 2020 ist die perfekte Möglichkeit, um sich über die aktuellen Trends und Entwicklungen im Bereich der optischen und angrenzenden Technologien zu informieren.“ Jörg Brück mit Multiphoton Optics Chefin Ruth Houbertz auf der 3D Sonderfläche (Bildquelle: Fleet Events)

Intensiven branchenübergreifenden Austausch der „Enabling Technologies“ gibt es auf der W3+ Fair in Wetzlar. (Bildquelle: Fleet Events)

 

Weitere Informationen für die Presse

  • Veranstaltung: W3+ Fair 2020, Innovative Netzwerkmesse für Präzisionstechnologien
  • Veranstaltungsdatum: 26.+27. Februar 2020
  • Veranstaltungsort: Rittal Arena Wetzlar, Wolfgang-Kühle-Straße 1, 35576 Wetzlar

Tickets im Ticketshop auf der www.w3-fair.com
Tagesticket: 25 Euro, Zweitagesticket: 40 Euro (Messe und Vortragsprogramm)


Über die W3+ Fair

Die Veranstaltung geht auf eine Industrieinitiative in Wetzlar und Mittelhessen zurück, die die Vernetzung der drei Branchen Optik, Elektronik und Mechanik vorantreiben will. Durch neue Schnittstellen sollen zukunftsweisende Technologien auf den Weg gebracht werden. Die Messe fand erstmals im Februar 2014 in der Rittal Arena in Wetzlar statt. Ausgerichtet wird die W3+ Fair/Convention vom Hamburger Messeveranstalter FLEET Events (www.fleet-events.de). Namensgeber ist Wetzlar Network (www.wetzlar-network.de). Neu ist die W3+ Fair Rheintal, die im September 2019 in der Vierländerregion Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland Premiere feierte. Hier waren EPIC, Swissphotonics und Photonics Austria Goldpartner.

Download PDF, 275 KB

« zurück